Erste Ständige-Online-Pflegekonferenz

„Stay Home! Stay Safe! Aber wie? - Welche Unterstützung braucht die Pflege zu Hause gerade jetzt?"
Samstag 16. Mai, 15:00 Uhr

Pflegerebell*innen vernetzen sich!
Pflegerebell*innen machen Druck!
Auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene!

Bis auf weiteres finden die Pflegekonferenzen digital statt. Am 16. Mai möchten wir mit vielen Interessierten und Christian Pälmke, Fachreferent beim Verband „wir pflegen“, über die Situation in der häuslichen Pflege sprechen. Die meisten Menschen mit Pflegebedarf werden zu Hause gepflegt und betreut. In einigen Fällen werden pflegende Angehörige von ambulanten Pflegediensten unterstützt, aber die meisten sind komplett auf sich alleine gestellt. Das ist, insbesondere in der momentan verschärften Situation, in der viele nicht so ohne weiteres auf soziale Netzwerke zurückgreifen können, noch schwieriger als im Normalbetrieb. Welche Unterstützung brauchen pflegende Angehörige? Wie geht es Menschen mit Pflegebedarf, die weitgehend isoliert sind? Welche Debatten über und mit Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehörigen werden gerade öffentlich geführt und welche sind nötig?

Die Pflegekonferenz findet online als Zoom-Konferenz statt:

Zugangsdaten:
https://us02web.zoom.us/j/88638741532

Meeting-ID: 886 3874 1532
Schnelleinwahl Mobiltelefon
+496971049922,,88638741532# Deutschland
+493056795800,,88638741532# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
Meeting-ID: 886 3874 1532
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/ksHvf2d6p

Weitere Informationen auf www.dielinke-nds.de/pflege/

 

Zurück zur Übersicht