1. Seit 6 Wochen steht die durch den privaten Betreiber KMG angekündigte Schließung des Krankenhauses Havelberg im Raum. Der Kampf der Belegschaft mit Unterstützung der Bevölkerung um das Krankenhaus kostet viel Kraft. KMG tut alles, um vollendete Tatsachen zu schaffen (z.B. Kündigung der Belegschaft).

    Weiterlesen

  2. Der Personalmangel in den Krankenhäusern ist lebensgefährlich

    Weiterlesen

  3. Im Vergleich zu anderen Industrienationen investiert Deutschland zu wenig in die Pflege. Das ergab eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag

    Weiterlesen

  4. Die Beschäftigten Pflegekräfte der Ameoskliniken in Sachsen-Anhalt befinden sich im Streik für einen Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen. Für den 5. Januar ist eine zentrale Demonstration in Magdeburg geplant.

    Weiterlesen

  5. Die Versorgungkrise unserer kleinsten Patient*innen spitzt sich in München immer weiter zu. Unsere Stadträtin Brigitte Wolf, DIE LINKE. im Stadtrat München, hat am 21. Januar 2020 einen Dringlichkeitsantrag gestellt. Unsere Forderung: Ein kommunales Versorgungszentrum in Riem.

    Weiterlesen

  6. Die Erhöhung der Pflege-Mindestlöhne ist für Katja Kipping ein Schritt in die richtige Richtung. Dennoch müsse man den Pflegeberuf weitaus attraktiver machen: durch zusätzliche Stellen, verbindliche Personalregelungen und Mitbestimmung der Beschäftigten.

    Weiterlesen

  7. Als ob die Berliner Feuerwehr nicht schon genug zu tun hätte! Im Durchschnitt 43 Mal am Tag fährt die Berliner Feuerwehr zum Einsatz in Pflegeheime. Doch statt einem Notfall, ist oft „nur“ der Pflegenotstand der Grund für den Notruf.

    Weiterlesen

  8. Gemeinsam mit unserem Bundestagsabgeordneten Matthias Höhn und der Kreistagsfraktion DIE LINKE lud Wulf Gallert in Havelberg zum Gespräch über die Zukunft und den Erhalt des Krankenhauses in Havelberg.

    Weiterlesen

  9. Ärzte und Pflegekräfte mehrerer Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt sind am Montagmorgen dem Aufruf von ver.di und Marburger Bund gefolgt und in den unbefristeten Streik für bessere Arbeitsbedingungen getreten.

    Weiterlesen

  10. In den letzten Tagen hat sich die Auseinandersetzung um das Gesundheitssystem im Land verschärft. Das betrifft auch das Krankenhaus in Havelberg. Vor allem die KMG meint, dass dieses Krankenhaus überflüssig wäre. Havelberg und die Region brauchen ein Krankenhaus! Das machten die Havelberger*innen mit der Demonstration der Krankenhausmitarbeiter und Einwohner dem aktuellen Betreiber eindrücklich deutlich. Und weil die medizinische Grundversorgung ein wesentlicher Baustein der Daseinsvorsorge ist, gehört sie in die öffentliche Hand!

    Weiterlesen